Online Selbsthilfegruppe für Angehörige von Covid-19-Verstorbenen

SeKo Bayern unterstützt die Gründung einer bundesweiten Selbsthilfegruppe zum Thema „Angehörige von Covid-19-Verstorbenen“. 

Hinter der Zahl der Verstorbenen, die täglich veröffentlicht wird, stehen Familien, Partner*innen, Geschwister.  Wie können innere Bilder von Beatmungsgeräten und –geräuschen, der Anblick der erkrankten Angehörigen, verarbeitet werden? Nicht angemessen Abschied nehmen können, schmerzt ebenso wie das Unverständnis, das einem vielfach begegnet, nämlich, dass einem nicht geglaubt wird, der Angehörige sei an Covid gestorben. 

Über diese und ähnliche Themen haben sich die Teilnehmerinnen in offener Atmosphäre ausgetauscht.

  • Die Selbsthilfegruppentreffen finden jeden 1. Mittwoch im Monat von 19.30 – 21.30 Uhr statt.
  • Die Treffen finden über die Videokonferenzplattform BigBlueButton statt. Eine technische Unterstützung ist durch SeKo gewährleistet.

Anfragen zur Selbsthilfegruppe können Sie an selbsthilfe@seko-bayern.de senden. Diese stellen den Kontakt zur Gruppengründerin her und leiten Ihre Nachricht und Ihre Kontaktdaten an sie weiter.