Covid 19 – und danach?- Nachbericht zum KISS Talk

Am Donnerstag, den 29.04.21 fand der erste KISS Talk! online statt. Es ist ein neues Angebot der KISS- Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland und bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Interviews mit unterschiedlichen Expertinnen und Experten die Möglichkeit, sich zu informieren, die individuelle Meinungsfindung zu fördern und mögliche Entscheidungen zu erleichtern.

In der ersten Veranstaltung dieser Reihe stand Dr. Christian Lensch- Arzt für Innere Medizin und Pneumologie, Intensivmedizin, Infektiologie, Oberarzt der Inneren Medizin V, und Ärztlicher Leiter der Covid-19 Nachsorge Ambulanz an der Uniklinik Homburg als Gesprächspartner zur Verfügung. Im Mittelpunkt standen Fragen zu „COVID 19- und danach?!“, Fragen rund um die COVID 19 Erkrankung, speziell den LONGCOVID- Symptomen und schon bekannte Therapiemöglichkeiten.

Betroffene und Interessierte hatten vorab mit ihrer Anmeldung die Möglichkeit, persönlichen Fragen einzureichen, die Dr. Lensch patientenorientiert, gut verständlich und ausführlich beantwortete. Er ging sowohl auf internistische, neurologische und Störungen des Geruchs- und Geschmacksinns ein, schilderte mittlerweile gesicherte Erkenntnisse und erste Therapieansätze sowohl in der ambulanten, der stationären Versorgung als auch in der Rehabilitation. Es verdeutlichte, dass Covid 19 zu Beginn eine neue, wenig erforschte Erkrankung war. Die unterschiedlichen Forschungsansätze liefern jedoch nach mehr als einem Jahr Pandemie erste Erkenntnisse, die die Versorgung Betroffener erfolgreicher werden lassen.

HIER finden Sie bald den Mitschnitt der Veranstaltung